Abt. 5 - Julius-Leber-Schule, Frankfurt am Main - Julius-Leber-Schule, Frankfurt am Main

Direkt zum Seiteninhalt

Abt. 5 - Julius-Leber-Schule, Frankfurt am Main

Berufe
Abteilung 5: Tourismus und Luftverkehr
Abt. 5 - Berufe
Blockphasenpläne - Abt. 5 - siehe Beruf
Tourismuskaufmann/ Tourismuskauffrau
Cinqueterre, Foto: U. Schick
Aufgaben und Tätigkeiten von Tourismuskaufleuten
Die Ausbildung dauert 3 Jahre und findet an den Lernorten Berufsschule und Betrieb statt.
Worum geht es?
Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen planen, vermitteln und verkaufen individuelle Gruppen- sowie Veranstalterreisen und organisieren Geschäftsreisen. Sie beraten Kunden über Reisemöglichkeiten und Reiseziele, kalkulieren Preise, entwickeln Marketingmaßnahmen und führen sie durch.
Kaufmann / Kauffrau für Tourismus und Freizeit
Venedig, Foto: U. Schick
Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit ist seit 1. August 2005 ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Dieser Beruf wird in den folgenden Fachrichtungen angeboten:
* Kuren und Fremdenverkehr
* Touristische Informationszentren
* Freizeitwirtschaft
* ...
Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung
Grundsätzlich wird - wie bei allen anerkannten, nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung geregelten Ausbildungsberufen - keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung rechtlich vorgeschrieben; in der Praxis überwiegend Mittlere und Hochschulreife.
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsform: Die Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit erfolgt im dualen System überwiegend im Betrieb und in der Berufsschule.
Luftverkehrskaufmann / Luftverkehrskauffrau
MD11-Heckleitwerk, Foto: U. Schick
Luftverkehrskaufmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten bei Fluggesellschaften und Flughafenbetrieben ausgebildet.
Die Tätigkeit im Überblick
Luftverkehrskaufleute planen, organisieren und kontrollieren die Beförderung von Passagieren und Frachten. Sie arbeiten bei Fluggesellschaften, Luftfrachtspeditionen oder in Flughafenbetrieben. Hier sind sie am Ticketschalter tätig, im Verkauf, zum Beispiel von Frachtraum, im Einkauf, zum Beispiel von Ersatzteilen oder Bordserviceleistungen, im Marketing, im Personalwesen oder bei der Flugzeugabfertigung. Flughafenbetriebe, Linien- und Charterfluggesellschaften beschäftigen Luftverkehrskaufleute. Weitere Einsatzmöglichkeiten bieten Luftfrachtspeditionen und Reisebüros.
Je nach Tätigkeit wechselt ihr Arbeitsort. In der Einzelkundenbetreuung sitzen sie an den Schaltern des Flughafens oder in den Reisevermittlungszentren in der Stadt. Im Beschaffungs- und Frachtverkehrswesen arbeiten sie hinter den Kulissen der Flughäfen in Büros, aber auch in Lager- oder Frachtumschlagshallen. Ihren Wohnort können sie in der Regel täglich erreichen.
Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung dauert 3 Jahre, häufig wird eine Verkürzung auf 2,5 Jahre zugelassen (abhängig von bestimmten Voraussetzungen).
Schülerprojekte Abt. 5
Julius-Leber-Schule * Seilerstr. 32 * 60313 Frankfurt am Main
Zurück zum Seiteninhalt